Gerlinde Karl
Heilpraktikerin für Psychotherapie (Heilpraktikergesetz)
Beratung/Therapie/Hypnose


"Man wandelt nur das, was man annimmt" - C.G.Jung


Traumatherapie/Posttraumatische Belastungsstörung


Die Folgen eines Traumas und das Posttraumatische Belastungssyndrom schränken das tägliche Leben oft massiv ein und sind sehr belastend. 


Die Hypnose bietet Möglichkeiten Sie emotional zu entlasten und die vorhandenen Symptome einfühlsam und schonend zu behandeln.




Kennzeichen sind verzögerte, schwerwiegende Reaktionen auf extrem belastende traumatische Ereignisse, mit dem Erleben von Furcht, Ohnmacht und Entsetzen. Der Betroffene hat selbst unmittelbar Gefahr für Leib und Leben ausgestanden oder schwerwiegende Ereignisse unmittelbar beobachtet oder miterlebt. Beispiele hierfür sind:

  • Gewaltverbrechen
  • Gewalttaten in der Familie
  • versuchter Raubmord
  • Körperverletzung
  • Entführung
  • Naturkatastrophen
  • Unfälle wie schwerer Autounfall, Arbeitsunfall, schwere Explosion, Flugzeugunglück
  • Vergewaltigung
  • Diagnose einer lebensbedrohlichen Krankheit
  • unangemessene sexuelle Erfahrungen bei Kindern


Symptome sind unter anderem:
  • Wiederholtes Erleben des Traumas in Gedanken, Albträumen oder Flashbacks
  • Vermeiden von Reizen, die an das Trauma erinnern
  • Emotionaler und sozialer Rückzug
  • Nervliche und körperliche Übererregung wie Schlafstörungen, Angst vorm Alleinsein, Schreckhaftigkeit etc.